Publique n°3118

Pétitionnaire: Martine Mainz

Abschaffung der Begrenzung des Anspruch auf Krankengeld-Referenzzeitraum von 78 Wochen bei schweren Erkrankungen.(Arbeitsverlust)

But de la pétition

Verhindern dass schwer Erkrankte Personen (wie zb.:Krebspatienten) nach 78 Wochen automatische beim Arbeitgeber abgemeldet werden und somit oft zusätzlich zu ihren gesundheitlichen Sorgen, in eine existenzbedrohende Krise fällt.

Motivation de la pétition

Jeder Bürger kann in eine solche ungewollte Situation kommen. Der Erkrankte sollt somit nicht mit unnötigen Sorgen, Ängsten während seiner Erkrankung oder Therapie belastet werden. Entgegenwirkung zu Arbeitsverlust und existenz Krise.

30
jours restants
135 /4.500
3%
signatures enregistrées

Partager la pétition

Les étapes de cette pétition

Icon process
07.05.2024

La pétition publique n°3118 est ouverte à signature, le 07-05-2024

06.05.2024

Déclaration de recevabilité

06.05.2024

La pétition publique n°3118 est déclarée recevable par la Conférence des Présidents, le 06-05-2024

Recevabilité: recevable

Date de début de la période de signature: 07-05-2024 à 0h00

Date de fin de la période de signature: 17-06-2024 à 23h59

30.04.2024

La Commission des Pétitions a donné un avis favorable au sujet de la pétition publique n°3118, le 30-04-2024

Avis de la Commission des Pétitions: favorable

20.03.2024

La pétition publique n°3118 est déposée, le 20-03-2024

Intitulé de la pétition: Abschaffung der Begrenzung des Anspruch auf Krankengeld-Referenzzeitraum von 78 Wochen bei schweren Erkrankungen.(Arbeitsverlust)

But de la pétition: Verhindern dass schwer Erkrankte Personen (wie zb.:Krebspatienten) nach 78 Wochen automatische beim Arbeitgeber abgemeldet werden und somit oft zusätzlich zu ihren gesundheitlichen Sorgen, in eine existenzbedrohende Krise fällt.

Motivation de l'intérêt général de la pétition: Jeder Bürger kann in eine solche ungewollte Situation kommen. Der Erkrankte sollt somit nicht mit unnötigen Sorgen, Ängsten während seiner Erkrankung oder Therapie belastet werden. Entgegenwirkung zu Arbeitsverlust und existenz Krise.